PM: Digitales Teamspiel statt Jugendkonferenz

Am 10. Dezember nahmen etwa 30 Jugendliche aus fünf Jugendhäusern und dem Schülerparlament an einem Teamspiel zu Jugendbeteiligung in Erfurt teil und erarbeiteten sich spielerisch Handlungsmöglichkeiten zur Gestaltung ihres Sozialraums.

„Wir möchten, dass der Radweg zwischen Stotternheim und Erfurt beleuchtet wird“, mit dieser Forderung meldeten sich Jugendliche aus dem Freizeittreff Stotternheim zum digitalen Teamspiel der Beteiligungsstruktur BÄMM! an. Jugendliche aus dem Jugendhaus Wiesenhügel gaben bei der Anmeldung an, dass der Spielplatz an der Abzweigung Wiesenhügel neugestaltet werden sollte. Am Donnerstag Nachmittag kamen insgesamt 6 Kleingruppen mit verschiedenen Ideen im digitalen Raum zusammen.

Moderiert wurde das Teamspiel von der Beteiligungsstruktur BÄMM!. „Normalerweise kommen wir einmal im Jahr mit über 100 Jugendlichen zu einer Konferenz zusammen, um die Bedürfnisse, Meinungen und Ideen junger Menschen in Erfurt gemeinsam zu diskutieren und in die Stadtpolitik zu tragen“, erklärt Vanessa Blödorn (Referentin bei BÄMM!), „Das war aufgrund von Covid-19 dieses Jahr leider nicht möglich“. Sie und ihr Kollege Thomas Forthaus leiteten das Spiel von ihrem Laptops aus an. Das Setting: Junge Astronaut*innen sind in Erfurt gelandet und gestalten die Stadt nach ihren Vorstellungen. Jedes Team erhielt im Vorfeld ein Paket mit Verpflegung, Dekorationselementen und Briefumschläge mit fünf Aufgaben, die im Team zu lösen waren. Die Aufgaben beinhalteten zum Beispiel die Suche nach Mistreiter*innen, die Sammlung von Argumenten für das Projekt oder die Planung öffentlichkeitswirksamer Aktionen.

Damit die Ideen der Jugendlichen nicht nur Spiel bleiben, werden die Ergebnisse von BÄMM! dokumentiert und sollen gemeinsam mit den Jugendlichen mit Politikern aus dem Erfurter Stadtrat diskutiert werden, sobald die Infektionszahlen dies wieder ermöglichen.

Beteiligt waren Jugendliche aus dem Jugendclub Berliner, Jugendhaus Renne, Jugendhaus Wiesenhügel, Jugendhaus Domizil, Freizeittreff Stotternheim und das Schülerparlament.

[Pressemitteilung vom 10.12.2020]